Jahn Gymnasium Salzwedel – Fachbereich Chemie
Empfehlt mich auf
Hexe

Der Schülervortrag / Das Referat

Schülervortrag / Referat

1. Vorarbeit

Ein Referat / Schülervortrag setzt zunächst eine intensive Beschäftigung mit dem Thema voraus:

  • Material sammeln, sichten und auswerten
  • bei umfangreicheren Themen erleichtern Begriffscluster oder mind maps das Erfassen der Weite des Themas und die Auswahl von Schwerpunkten

Danach erfolgt die schriftliche Ausarbeitung:

  1. Gliederung entwerfen und evt. nach Rücksprache mit dem Lehrer ändern
  2. Einleitung, verbindende Texte und Zusammenfassungen, aber auch benutzte Regeln, Gesetze usw. wörtlich notieren
  3. umfangreiche Zeichnungen oder schematische Übersichten auf Folie bringen
  4. Stichwortzettel anfertigen
  5. Kurzzusammenfassung formulieren, Quellenangaben nicht vergessen
  6. Für die Zuhörer: Thesenpapier ausgeben – oder Fragen zum Vortrag formulieren
  7. Referat zur Probe vortragen – Zeitmessung!

2. Tipps

  • Die Zuhörer sollen bereits am Anfang für das Thema interessiert werden!
  • Besonderen Einstieg finden!
  • Mit verschiedenen Anschauungsmitteln arbeiten!
  • Methoden wechseln – Zuhörer sollen hören, sehen, lesen, evt. machen/fühlen…..!

Vortragsweise

Es muss deutlich werden, dass der Vortragende sich mit dem Thema identifiziert. Er sollte durch großes Engagement und Motivation die Zuhörer für „sein Thema“ begeistern.

  1. laut, deutlich und langsam sprechen (Pausen einlegen)
  2. kurz, treffend und anschaulich formulieren, Fachsprache nutzen, aber gegebenenfalls erläutern
  3. Blickkontakt suchen,
  4. auf Körperhaltung und Stimmlage achten
  5. Ergebnisse, Schlussfolgerungen herausstellen

Achtung: Ab Klasse 10 wird eine Power-Point-Präsentation erwartet!

3. Bewertungskriterien

  • Wurde das Anliegen des Vortages klar herausgestellt? Wie wurde das Thema dargestellt?
    inhaltlich richtig / falsch
  • differenziert nach Wesentlichem und Unwesentlichem
  • in der Reihenfolge logisch / konfus
  • in der Vortagsweise verständlich / unverständlich
  • wurden Möglichkeiten zur Veranschaulichung genutzt
  • wurde frei vorgetragen / abgelesen

Hat sich der Vortragende mit dem Thema gründlich auseinandergesetzt? Besitzt er Hintergrundwissen?
Hat er verwendete Fachbegriffe auch verstanden? Wurden eigene Ideen oder Wertungen eingebaut?

4. Bewertung

Gliederung                   2 Bewertungseinheiten (BE)
Vortagsweise              5 BE
Veranschaulichung  4 BE
Inhalt                             9 BE
Quellenangabe           1 BE
Zusatzfragen               4 BE
gesamt                        25 BE

Grundlage der Notenfindung ist auch die schriftliche Ausarbeitung!

Schülervortrag / Referat

Schülervortrag / Referat